Desiderata

Dieser Text ist angeblich von 1692 und mir als „Desiderata“ begegnet. Ich halte ihn trotz des stolzen Alters für immer noch topaktuell. Es geht um einfache Regeln für ein gutes Leben.

Auch wenn die Menschen damals keine Autos hatten und Stress, so wie wir ihn kennen, noch ein unbekanntes Phänomen war, so nimmt er auch darauf Bezug. Es scheint, als blieben die grundlegenden Dinge stets beständig und als könnten ihnen die Jahrhunderte nichts anhaben. Dieses Wissen mag möglicherweise in unserer schnell drehenden Welt jedem von uns etwas sicheren Boden verleihen, auf den wir unsere Sicht- und Herangehensweisen aufbauen können.

Wer hier komplizierte Konstrukte erwartet, wird enttäuscht sein. Sehr klar und strukturiert wird in der St. Pauls Church in Baltimore die Komplexität des Lebens bereits damals fast zenmäßig und sehr modern dargestellt.

Und: Es ist alles leicht in das Leben von heute zu integrieren. Es braucht ein bisschen Übung und ein bisschen Achtsamkeit. Das ist alles.

Möge es gelingen!

Ihre Claudia Nuber