Einträge von Claudia Nuber

Hundertwasser – Das Leben

Friedensreich Hundertwasser ist uns als Schöpfer ungewöhnlicher Gebäude bekannt, weniger als Verfasser interessanter Texte. Sein Text „Das Leben“ mag für Manche ein guter Begleiter durch das Jahr 2020 sein. Auch in diesem Jahr werden uns viele Dinge begegnen, mit denen wir weder gerechnet, noch die wir uns erträumt haben. Das Leben ist ein Abenteuer, auch […]

Zum Jahresbeginn: Die Kunst der Kleinen Schritte

Antoine de St. Exupéry hat die Kunst der kleinen Schritte beschrieben und gerade zum Jahresbeginn ist es eine gute Zeit, sich daran zu erinnern. Machen Sie Ihre Schritte und erlauben Sie sich die kleinen, anstatt zu Anfang loszurasen, um dann auf halber Strecke aufzugeben. Geniessen Sie den Luxus, einen Schritt nach dem anderen zu machen. […]

Jahresende 2019

Jahresende 2019 – was von den Plänen, Zielen und Vorhaben hat sich realisieren lassen? Meine Bilanz würde vernichtend ausfallen, wäre da nicht eine andere Sichtweise auf die Dinge. In dieser sehr persönlichen Bewertung meines Jahres 2019 mögen Sie vielleicht Anregungen finden, Ihr eigenes Jahr zu betrachten. Vielleicht einmal anders als sonst. Unter dem Aspekt des […]

Der Pfarrer von St. Lamberti

  Dieser Text wird dem Pfarrer von St. Lamberti in Münster von 1883 zugeschrieben. Noch heute ist er so aktuell wie vermutlich damals. Er passt ganz gut zu unseren alljährlichen Vorsätzen und entbehrt nicht eines gewissen Humors. Viel Freude damit.

St. Theresas Gebet

In diesem Gebet der heiligen Theresa wird in sehr eindringlichen Worten auf die wirklich essentiellen Dinge des Lebens hingewiesen. Die heilige Theresa ist auch bekannt als „die Heilige der kleinen Dinge“. Lassen Sie sich inspirieren von der Patronin der Blumenzüchter. Einen großzügig blühenden Tag wünscht Ihnen Ihre Claudia Nuber

Traurigkeit – eine Geschichte von Nossrat Peseschkian

Diese Geschichte von der Traurigkeit fand ich in dem bei Herder-Verlag erschienenen Doppelband „Es ist leicht das Leben schwer zu nehmen. Aber schwer es leicht zu nehmen“/“Klug ist jeder. Der eine vorher, der andere nachher“ von Nossrat Peseschkian, dem Begründer der Positiven Psychotherapie. Der November ist für Viele ein deprimierender Monat. Grau und verhangen. Wenig […]

Schmerz

Aus dem „Propheten“ von Khalil Gibran eine etwas andere Sichtweise zum Thema Schmerz. Wir alle versuchen, Schmerz zu vermeiden. Er ist unangenehm. Er tut weh. Er weist darauf hin, dass etwas nicht in Ordnung ist. Von letzterem ausgehend, müsste man den Schmerz als Freund bezeichnen, der Ihnen den Weg weist. Er zeigt Veränderungspotenziale an, birgt […]

Brief einer geliebten Frau

Dieser Text von Miriam Meckel www.miriammeckel.de hat mich sehr beeindruckt, seit ich ihn 2017 in ihrem Film „Brief an mein Leben“ zum ersten Mal gehört habe. In meinen Augen befasst er sich mit der Situation von Frauen, die sich zwar geliebt, dieser Liebe aber unsicher sind. Ich möchte hier nicht psychologisieren, sondern jede Frau einladen […]