Sokrates und seine Siebe

Flurfunk – Gerüchteküche – Intrigennest – die Bezeichnungen für das was Herumerzählt wird sind genauso mannigfaltig, wie deren Inhalt.

Schon Sokrates nahm sich dieses Themas an, das wohl ebenso alt ist wie die menschliche Sprache. Er nannte es die drei Siebe, durch die gesprochenes Wort gesiebt werden sollten, bevor sie ausgesprochen wurden. Das erste Sieb ist das Sieb der Wahrheit – ist das wirklich wahr? Das zweite Sieb ist das Sieb der Güte im Sinne von gut. Das dritte Sieb bezieht sich auf die Notwendigkeit – muss es wirklich erzählt werden.

Gerade in Zeiten von Fake News und mehr Schein als Sein, der Zeit des Neides, der Rivalitä und des allgegenwärtigen Hasses auf Unbekanntes ist in meinen Augen gerade diese Herangehensweise wichtig. Probieren Sie die drei Siebe, bevor Sie etwas über andere – oder auch sich selbst erzählen.

1 – Ist es wahr?

2 – Ist es gut?

3 – Ist es notwendig, erzählt zu werden?

Viel Erfolg beim Sieben wünscht Ihre Claudia Nuber