Blüten – von Rainer Maria Rilke

Empfangen und loslassen – zwei Themen, die eng miteinander verknüpft sind und uns manchmal gleichermassen schwerfallen. Das Empfangen stellt uns die Frage „haben wir das verdient?“ oder „sind wir es wert?“ oder „dürfen wir das?“.

Ja, liebe Freunde – Ihr dürft, Ihr habt es verdient und wert seid Ihr es allemal. Alles andere, was man Euch eingeredet hat ist vollkommener Quatsch. Basta!

Empfangen an sich ist relativ einfach. Wem es schwerfällt, der könnte sich das Thema Selbstliebe vornehmen …

Doch wie ist das mit dem Loslassen? Sehen wir uns das Wort an sich einmal an: Da gibt es das Lösen – also Verstrickungen, Knoten, Verstopfungen, Blockaden, Konflikte etc. – das alles liesse sich lösen. Der zweite Wortteil bezieht sich auf ein gewisses Nichtstun – Passivität, Akzeptanz, Vertrauen in das was ist und sogar ein bisschen Demut, das so hinzunehmen.

Die Alternative wäre, krampfhaft festzuhalten und Sie wissen ja, wer die Hände voll hat, dem kann nichts gegeben werden 😉

Ich wünsche Ihnen viele Blütenblätter-Begegnungen!
Ihre Claudia Nuber